Suchen

Supraleitende Magnetschwebebahn

JGU / MAINZ

Auf einer Tischplatte (1m x 2m) befinden sich nacheinander aufgeklebte Magnete in Form einer 400 m Bahn. Ein Supraleiter wird mit Hilfe von flüssigem Stickstoff in den supraleitenden Zustand gebracht. Da Magnetfelder nicht in Supraleiter eindringen können, schwebt dieser einige Millimeter oberhalb der Magnetbahn. Wird er in Bewegung gesetzt bewegt dieser sich fast reibungslos entlang der Magnetbahn.

INTERAKTION

Auf Bildschirmen ist das Funktionsprinzip der Magnetschwebebahn zu verfolgen.

VIDEO ZUM PROJEKT (nicht auf Smartphone/Tablet abspielbar):

Zum Seitenanfang