Suchen

Gutenberg-Museum - Weltmuseum der Druckkunst

Das Gutenberg-Museum, Weltmuseum der Druckkunst, ist eines der ältesten Museen für Buch-, Druck- und Schriftgeschichte der Welt. Nur wenige hundert Meter entfernt von dem Ort, an dem Johannes Gutenberg den Buchdruck mit beweglichen Lettern zur Reife brachte, bewundern hier jährlich etwa 130 000 Besucher aus aller Welt das Erbe des Mannes, der wegen seiner überragenden Bedeutung für zum „Mann des Jahrtausends“ gewählt wurde. Das Gutenberg-Museum macht erlebbar, dass der derzeitige Wandel zur digitalen Informations- und Mediengesellschaft anknüpft an das, was vor mehr als 550 Jahren mit Gutenbergs Erfindung begann.

© Gutenberg-Museum, Foto: Martina Pipprich

Mit seinen Ausstellungsinhalten und Sammlungen erfüllt das Gutenberg-Museum die klassischen musealen Aufgaben des Sammelns, Bewahrens, Präsentierens, Ausstellens und Vermittelns. Es dokumentiert die Geschichte von Schrift, Druck und Buch auf der ganzen Welt: von der Buchkultur vor und nach Gutenberg über Druckerpressen aus vergangenen Jahrhunderten bis hin zur Druckkunst in Ostasien oder im islamischen Kulturraum, von der Handschrift und der Zeitungs- und Pressegeschichte über die bedeutende Exlibris-Sammlung bis hin zum Minipressen-Archiv. Einer der größten Schätze des Museums sind zwei 42-zeilige Gutenberg-Bibeln aus der Mitte des 15. Jahrhunderts.

Vor allem in seinen zahlreichen Sonderausstellungen greift das Gutenberg-Museum Themen aus der aktuellen Forschung auf, bereitet sie spannend und nachvollziehbar auf, und schlägt einen Bogen ins 21. Jahrhundert. So demonstrierte im Rahmen der Luther-Dekade die Schau „Am 8. Tag schuf Gott die Cloud“, wie virtuos sich Luther und seine Zeitgenossen im 16. Jahrhundert in der Flut an neuen Medien, Schriften und Informationen bewegten – und zog Parallelen zu unserer heutigen Lebenswelt. Mehrere vielfach preisgekrönte Sonderschauen rund um den 2011 neu etablierten Schwerpunkt Typografie fanden weltweit Beachtung, ebenso wie der 2016 erschienene Band zur „Futura“-Ausstellung, der in einer deutschen und einer englischen Ausgabe die gesamte Forschungsleistung zu dieser ersten großen Ausstellung zur Schrift Futura in Deutschland zusammenführt.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch die zum Museum gehördende Gutenberg-Bibliothek mit ihren mehr als 80 000 Medieneinheiten zu Buch, Druck und Schrift, die Studenten und anerkannte Fachleute aus aller Welt rege für ihre Wissenschafts- und Forschungstätigkeit nutzen.

Webseite des Gutenberg-Museums

Zum Seitenanfang