Suchen

Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG)

Das IEG in Mainz ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Förderung der Wissenschaft. Es ist ein selbständiges, außeruniversitäres Forschungsinstitut und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Seine Aufgabe ist die wissenschaftliche Erforschung der historischen Grundlagen Europas in der Neuzeit. Das Institut erfüllt diese Aufgabe durch Einzel- und Gemeinschaftsvorhaben seiner Beschäftigten sowie der in- und ausländischen Forschungsstipendiatinnen und -stipendiaten.

Das Institut verdankt seine Gründung den internationalen Historikergesprächen nach dem Zweiten Weltkrieg, deren Ziel es war, durch eine vertiefte Kenntnis der Eigentümlichkeiten, Gemeinsamkeiten und Wechselbeziehungen in den konfessionellen und nationalen Entwicklungen Vorurteile überwinden zu helfen und zum Verständnis zwischen den europäischen Völkern beizutragen.

Diesen Gründungsauftrag setzt das Institut in einem Forschungsprogramm unter dem Leitthema »Umgang mit Differenz in Europa« um. Seine Forschungen werden interdisziplinär von der Abteilung für Abendländische Religionsgeschichte und der Abteilung für Universalgeschichte entwickelt. Sie reichen epochenübergreifend vom Beginn der Neuzeit bis in die Zeitgeschichte. Europa wird in grenzüberschreitender Perspektive als ein Kommunikationsraum untersucht, dessen Binnen- und Außengrenzen durch vielfältige transkulturelle Prozesse immer wieder neu geprägt wurden. Die Forschungsbereiche werden durch einen Querschnittsbereich verbunden (mit dem Publikationsprojekt EGO | Europäische Geschichte Online) und durch nicht programmgebundene Forschungen ergänzt. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist damit konstruktiver Bestandteil der Arbeit des Instituts. 

Zu den tragenden Säulen des Instituts gehörte von Anfang an ein international ausgerichtetes Stipendienprogramm. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten aus aller Welt leben und arbeiten im Institutsgebäude. Sie forschen mit ihren Projekten zu den Grundlagen Europas und bilden mit den am IEG beschäftigten Wissenschaftlern eine internationale und interdisziplinäre »Gemeinschaft der Forschenden«. 

Das Institut publiziert seine Forschungsergebnisse (gedruckt und online) in einer eigenen Schriftenreihe, den »Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte (VIEG)« Mainz. Die online bereitgestellten Serviceleistungen wie digitalisierte Karten Europas, die Europäischen Friedensverträge online sowie die Quellenedition frühneuzeitlicher Kontroversliteratur tragen den Namen des IEG in alle Welt.

Webseite des Leibniz-Instituts für Europäische Geschiche

Zum Seitenanfang