Suchen

Pressegespräch „Kooperation bei interventionellen Herzklappen-Therapien steigert Patientensicherheit – Universitätsmedizin Mainz und Katholisches Klinikum Koblenz·Montabaur intensivieren Zusammenarbeit“

Universitätsmedizin bei interventionellen Herzklappen-Therapien steigert Patientensicherheit

(Mainz, 02. September 2019, br) Die Abteilung für Interventionelle Herzklappentherapie am Zentrum für Kardiologie der Universitätsmedizin Mainz und das Katholische Klinikum Koblenz·Montabaur arbeiten bei der innovativen Herzklappenversorgung zukünftig noch enger zusammen. Die Universitätsmedizin Mainz zeichnet sich u.a. durch eine herausragende Qualität bei Herzklappenimplantationen und somit durch eine erhöhte Patientensicherheit aus. Zudem verfügt sie verstärkt über die Möglichkeit, weltweit einmalige Therapieformen einzusetzen. Damit Patienten im nördlichen Rheinland-Pfalz ebenfalls davon profitieren können, intensivieren das Klinikum Koblenz·Montabaur und die Universitätsmedizin Mainz ihre Zusammenarbeit. Für diesen Zweck beraten sich die Teams beider Standorte zukünftig auch per Videoschaltung. Sie wird es beiden Kliniken ermöglichen, quasi vis-à-vis über die individuell optimale Therapie von Patienten mit komplexen Herzerkrankungen zu beraten und sie gemeinsam zu entwickeln. Die operativen Eingriffe erfolgen dann durch Teams, die sich aus Experten beider Kooperationspartner zusammensetzen. Gerne möchten wir Ihnen die Hintergründe, Vorteile und Abläufe der intensivierten Zusammenarbeit genauer erläutern, und laden Sie daher herzlich ein zum

PRESSEGESPRÄCH 

„Kooperation bei interventionellen Herzklappen-Therapien steigert Patientensicherheit Universitätsmedizin Mainz und Katholisches Klinikum Koblenz·Montabaur intensivieren Zusammenarbeit"
am Donnerstag, 05. September 2019, 11.00 Uhr,
im Geb. 605, EG, Konferenzraum 0360,
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz,
Langenbeckstr. 1, 55131 Mainz

Als Gesprächspartner erwarten Sie

  • Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender und Medizinischer Vorstand der Universitätsmedizin Mainz
  • Univ.-Prof. Dr. Thomas Münzel, Direktor Kardiologie I, Zentrum für Kardiologie, Universitätsmedizin Mainz
  • Oberarzt Dr. Stephan von Bardeleben, Leitung Abteilung für Strukturelle Herzerkrankungen und Interventionelle Herzklappentherapie in der Kardiologie I
  • Jérôme Korn-Fourcade, Kaufmännischer Direktor Katholisches Klinikum Koblenz·Montabaur
  • PD Dr. Felix Post, Chefarzt der Inneren Abteilung und Kardiologie am Katholischen Klinikum Koblenz·Montabaur


WIR FREUEN UNS, SIE ALS VERTRETERINNEN UND VERTRETER DER MEDIEN BEGRÜßEN ZU DÜRFEN.

U.A.W.G MIT BEILIEGENDEM ANTWORTFAX BIS MITTWOCH, 04.09.2019

Zum Seitenanfang