Suchen

Führung | Welche Rolle spielt Nanotechnologie bei den Themen der Zukunft?

16 Uhr | Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Ackermannweg 10
Treffpunkt: Innenhof/Haupteingang

Auf dem Kunststoff Bildungspfad zeigt Prof. Dr. Katharina Landfester (Max-Planck-Institut für Polymerforschung), in welchen Bereichen Kunststoffe unerlässlich sind, auf welchen Gebieten geforscht wird und wo die Herausforderungen im Hier und Jetzt, aber auch in der Zukunft liegen. Megatrends spiegeln wider, dass die Themen der Zukunft komplex und vielfältig sind. Die Grundlagenforschung kann an dieser Stelle einen wichtigen Beitrag leisten, um neue Materialien und Technologien zu entwickeln, die wiederum Chancen eröffnen, unsere Welt nachhaltiger zu gestalten.


Meenzer Science-Schoppe | Wie lange brauchen wir noch Dolmetscher:innen? Oder: Können das nicht auch Maschinen?

18 Uhr | Mainzstrand, Adenauer-Ufer 1a

Mit Dr. Maren Dingfelder Stone und Dr. Sabine Seubert, Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Dolmetschen ist ein Akt vielschichtiger zwischenmenschlicher Kommunikation, bei dem Zeit eine zentrale Rolle spielt. Wie wirkt sie sich auf unterschiedliche Arten des Dolmetschens aus? Und gehört die Zukunft technologischen Dolmetschformaten, für die es keine Menschen mehr braucht? Es geht darum, was Dolmetschen eigentlich ist, wie es sich zu den heutigen hochtechnologisierten Dolmetschformaten verändert hat und wie die Zukunft des Dolmetschens aussehen könnte.

In Kooperation mit „Mainz lebt auf seinen Plätzen“ der Landeshauptstadt Mainz


Mitmach-Station | Haben Sie mal eine Minute?

12. bis 18. September | in der Römerpassage Mainz
Adolf-Kolping-Str. 4

Häufig beschäftigen wir uns mit mehreren Dingen gleichzeitig oder sind mit unseren Gedanken schon ganz woanders als im gegenwärtigen Augenblick. Die Mitmach-Station des Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) regt an, sich eine Auszeit von einer Minute zu nehmen und Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Atmung zu lenken. Es werden Inspirationen für weitere Übungen gegeben sowie der aktuelle Forschungsstand beleuchtet.


Healthcare Hackathon

14. bis 17. September, Altes Postlager, Mombacher Straße 11

»Gesundheit neu denken« funktioniert am besten, wenn interdisziplinäre Teams aus Behandelnden, Pflege, Fachexpert:innen, Mitarbeiter:innen und Patient:innen gemeinsam an kreativen Lösungen für die Gesundheitsversorgung von morgen arbeiten. 2022 steht der Healthcare Hackathon ganz im Zeichen des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG), der Nachhaltigkeit im Krankenhaus und der Mitwirkung an der Entwicklung des flexiblen Arbeitsplatzes der Zukunft.

Eine Veranstaltung der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und weiteren Partner:innen. www.healthcare-hackathon.de
 

Zum Seitenanfang