Suchen

ZUM AUFTAKT: Science Tram | Wissen er-fahren

17:00 Uhr | Start: Haltestelle Hochschule Mainz
(Richtung Innenstadt, bitte rechtzeitig dort sein!) – kostenlos
Weitere Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten: 17.06 Universität | 17.10 Hauptbahnhof (Haltestelle K) | 17.24 Pariser Tor | 17.35 Mainz Hechtsheim-Bürgerhaus | Fahrtende: Kurmainz-Kaserne/Akademie der Wissenschaften

In der Science Tram warten Wissenschaftler:innen auf neugierige Fahrgäste. Nutzen Sie während der Fahrt die Gelegenheit, sich zu den Forschenden zu setzen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sie mit Fragen zu löchern.
Mit Elon Musk zum Mars – Die Besiedlung des Weltraums im Zeitalter des Klimawandels.
Dr. Jens Temmen, Junge Akademie | Mainz
Gesellschaft messbar machen? - Die Methodik der Umfrage
Dr. Lydia Repke, Junge Akademie | Mainz

Im Anschluss sind Sie herzlich eingeladen zur Auftaktveranstaltung


ZUM AUFTAKT: Fishbowl-Diskussion | Und was macht man damit?!

18.00 Uhr | Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Plenarsaal, Geschwister-Scholl-Straße 2

Eine Frage, auf die jede:r Forschende vermutlich schon einmal antworten musste: "Und was macht man damit?!" Die Diskussionteilnehmer:innen sprechen über die Herausforderungen der Wissenschaftskommunikation und über (auch unerwartete) Anwendungen ihrer Forschung im Alltag. Diskutieren Sie mit, denn es steht ein Stuhl für das Publikum auf dem Podium bereit.

Es diskutieren mit Ihnen: Dr. Benedikt Brunner (Ev. Theologie, IEG), Dr. Davina Höll (Literaturwissenschaft/Gutenberg Akademie), Theresa Mentrup (Ethnologie, Gutenberg Akademie & JGU), Dr. Torben Riehl (Tiefseeforschung, Junge Akademie | Mainz). Moderation: Daniel Reißmann
Begrüßung durch Univ.-Prof. Dr. Michael Maskos (Vorstand der Mainzer Wissenschaftsallianz), Dr. Lydia Repke (Junge Akademie | Mainz).

Beim anschließenden Empfang wird die Ausstellung „Mensch und Zeit“ mit Werken junger Mainzer Künstler:innen eröffnet.

Eine gemeinsame Auftaktveranstaltung zur 4. Mainzer Science Week und den Mainzer Tagen der Jungen Exzellenz.


Mitmach-Station | Haben Sie mal eine Minute?

12. bis 18. September | in der Römerpassage Mainz
Adolf-Kolping-Str. 4

Häufig beschäftigen wir uns mit mehreren Dingen gleichzeitig oder sind mit unseren Gedanken schon ganz woanders als im gegenwärtigen Augenblick. Die Mitmach-Station des Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) regt an, sich eine Auszeit von einer Minute zu nehmen und Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Atmung zu lenken. Es werden Inspirationen für weitere Übungen gegeben sowie der aktuelle Forschungsstand beleuchtet.

Zum Seitenanfang