Suchen

Gesundheit als fragile Gabe - Einblicke aus frühneuzeitlichen Funeralschriften

Gesundheit als fragile Gabe, das ist nicht erst seit der globalen Covid19-Pandemie ein wichtiges Thema. Dr. Benedikt Brunner vom IEG thematisiert die "Gesundheit", wie sie in frühneuzeitlichen Funeralschriften diskutiert worden ist. Was ist Gesundheit aus Sicht der Zeitgenossen überhaupt und wie ist im Umkehrschluss mit Krankheit umzugehen? Im Zentrum stehen frühneuzeitliche Gesundheitsdeutungen sowie Resilienzstrategien im Umgang mit Krankheiten und ihre Relevanz für die Gegenwart.

Die Veranstaltung findet am 20. Oktober 2021 um 18 Uhr im Format einer Webkonferenz statt. Bei Anmeldung unter science@wissenschaftsallianz-mainz.de wird rechtzeitig der Zugangslink mit Hinweisen zum Ablauf zugesandt.

Zum Seitenanfang