Suchen

Endzeit. Mittelalterliche Vorstellungen vom Weltuntergang

Mittwoch, 31. August 2022, 18:00 - 19:00 Uhr
Mainzstrand am Rheinufer (Nähe Theodor-Heuss-Brücke)

Mit Prof. Dr. Nina Gallion, Historisches Seminar, Johannes Gutenberg-Universität         

Dass die Welt in nicht allzu ferner Zeit untergehen würde, war jedem mittelalterlichen Menschen klar. Denn davon berichtete schließlich die Offenbarung des Johannes in der Bibel. Die Zeichen für die nahe Endzeit zu erkennen, war jedoch schwer, so dass es im Lauf des Mittelalters zu zahlreichen Vorhersagen kam: Würde die Welt im Jahr 1000 enden? Oder 1260? Oder 1500? Nichts davon bewahrheitete sich. Dennoch lebte man im Mittelalter im ständigen Bewusstsein der baldigen Endzeit.

Im Rahmen vom "Mainz lebt auf seinen Plätzen" in Kooperation mit der Landeshauptstadt Mainz.

Eintritt frei.


Feierabend und wissensdurstig? In der Reihe Meenzer Science-Schoppe bringen Mainzer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuelle Forschung auf den Tresen - oder auf das Tablet/Smartphone. Die Veranstaltungen finden teilweise in Weinstuben, open-air oder im digitalen Raum statt.

Zum Seitenanfang