Suchen

Studieren für die digitale Zukunft

Die Technische Hochschule Bingen bietet ab dem Wintersemester den Studien-gang Smart Systems Engineering an.

Zum Wintersemester 2018/2019 startet an der Technischen Hochschule (TH) Bingen der Bachelorstudiengang Smart Systems Engineering. Er richtet sich an Studieninteressierte, die im Zuge der Digitalisierung intelligente Lösungen für die Zukunft entwickeln möchten.

Zu den Anwendungsbereichen gehört die Produktion unter dem Stichwort „Industrie 4.0“, bei der moderne Informations- und Kommunikationstechnik verzahnt werden. Aber auch intelligente und digital vernetzte Systeme für den Alltag. Denn in allen modernen Geräten, Bauteilen und Maschinen stecken elektronische Elemente gepaart mit Anwendungen aus der Informatik. Zum Beispiel in einem intelligenten Kühlschrank: Ein Sensor aus dem Bereich Elektrotechnik sendet ein Signal (Joghurt ist abgelaufen) an einen elektronischen Chip, der die Information verarbeitet und beispielsweise an das Smartphone des Besitzers schickt. Damit wird dieser rechtzeitig darauf hingewiesen, neuen Joghurt zu kaufen.

„Durch die Digitalisierung besteht ein Fachkräftebedarf. Daran orientiert sich unser Studienangebot“, sagt Professor Klaus Becker, Präsident der TH Bingen. Mit dem interdisziplinären Studiengang Smart Systems Engineering bildet die TH Bingen Spezialisten für die Schnittstellen von Elektrotechnik und Informatik aus. „Unsere Studierenden lernen intelligente Produktlösungen zu entwerfen, die flexibel selbst agieren“, erklärt der Studiengangleiter Professor Jörg Schultz. „Im Zentrum steht die Entwicklungsarbeit für die Praxis.“ In sieben Semestern befasst sich das Studium unter anderem mit Informationstechnologie, Elektrotechnik, Informatik und Automatisierungstechnik. Die fertigen Ingeni-eurinnen und Ingenieure sind mit ihrem Know-how in den unterschiedlichsten Branchen wie der Automobilindustrie, Verbraucherelektronik bis hin zur Luft- und Raumfahrt gefragt. Studieninteressierte können sich jetzt online für Smart Systems Engineering bewerben.

Für alle, die sich über Themen der Technik und der Digitalisierung austauschen möchten, veranstaltet die TH Bingen das neue Format „Science Lounge“. Der Auftakt der Reihe widmet sich dem „Auto der Zukunft“. Am Montag, dem 11. Juni 2018 um 18:00 Uhr diskutieren Dr. Jens Passek, Professor für Fahrzeugtechnik, und Dr. Benedikt Lattke von Continental in der Palais Bar in Bingen mit Bürgerinnen und Bürgern über autonomes Fahren. Im Anschluss können sich die Besucherinnen und Besucher im Biergarten austauschen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Studiengang Smart Systems Engineering erhalten Sie unter www.th-bingen.de/studium

Zum Seitenanfang